Die Erdinger Wasserwacht hat gewählt – Bericht zur JHV 2021

[cycloneslider id=“jhv-2021-mit-neuwahlen“]
Die Wasserwacht in Erding hat gewählt! Ist das was Besonderes? Ja, in Zeiten wie diesen, in der jede größere Menschenansammlung wenn nicht schon von der Öffentlichkeit kritisch beäugt wird, dann doch auch vom Gesundheitsamt genehmigt und mit Auflagen befrachtet ist. Die CoVid-19, auch Corona-Pandemie genannt, beeinflusst derzeit alles, also auch die längst fälligen satzungsgemäßen Wahlen der Vorstandschaft der Wasserwacht Ortsgruppe Erding im Bayer. Roten Kreuz Kreisverband (BRK).

Wir, der mit Abstand mitgliederstärkste Aktivenverband im BRK Erding, wir wollten schon Anfang Februar unsere Wahlen zur Vorstandschaft durchführen, mussten, dann aber den schon vor Weihnachten öffentlich ausgeschriebenen Termin weg der sog. dritten Welle der Pandemie notgedrungen absagen und auf einen neuen Zeitpunkt verschieben.

Jetzt ist es am Freitag, den 21. Mai um 18:00, gelungen die Wahlen nach allen Regeln der Satzung und Wahlordnung, sowie nach den versammlungsrechtlichen Vorgaben des Gesundheitsamtes am Wachplatz der Wasserwacht im Erholungsgebiet der Stadt Erding -Kronthaler-Weiher- abzuhalten. Natürlich hats geregnet, was sonst.

Die gut 60 Aktiven und Jugendlichen der WW waren  zum Wachhaus gekommen und hatten alle an vormarkierten roten Punkten, mit gebührendem Abstand voneinander, Platz genommen. Der Leiter der Wasserwacht OG Erding, Bernd Janowsky erläuterte in der gebührenden Kürze und Schnelligkeit seinen vorab an alle versandten, 43-seitigen Rechenschaftsbericht. Trotz des praktisch ausgefallenen Wach-Ausbildungs- und Veranstaltungsjahrs 2020, konnte Bernd Janowsky eine durchaus sehenswerte Bilanz der Arbeit seiner Aktiven und der Vorstandschaft berichten.

Natürlich überwog der wenig erfreuliche Ausfall von bestimmten Höhepunkten einer Wasserwachtsaison, vom Ausfall der 10.WeiherFeia  bis hin zu den eingebrochenen Schwimmausbildungs-Kursen. Keine Großübungen, keine direkten Jugendstunden usw. Es gab dann auch keine Aussprachefragen und der Wahlausschuss aus den Kameraden Burkhard Köppen, Walter Rauscher und Manfred Schleier konnte zügig zu den 3 erforderlichen Wahlgängen aufrufen. Als Wahlvorbereitungsausschuss haben sie bis 9. Mai schriftlich eingegangene Wahlvorschläge aus der Aktivenschaft in Empfang genommen.

Nach der sehr erfolgreich ersten Amtsperiode unter Bernd Janowsky gab es nur wenige, neue Wahlvorschläge, sodass für alle Wahlämter in geheimer, schriftlicher Wahl nur jeweils 1 Person kandidierte.

Der Wahlleiter verlass die Ergebnisse und holte von jedem Einzelnen das „Ja“ zur Amtsannahme ein. Damit waren innerhalb einer halben Stunde alle Ämter wieder besetzt. Keine Überraschung, Bernd Janowsky erhielt als alter und neuer OG-Leiter mit mehr als 90% wieder das Vertrauen seiner Aktiven.

Mit ebenso, teils  höherer Zustimmung wurden folgende Ämter wieder, bzw. neu besetzt. Sein Stellvertreter ist nun Christian Landa.

Der Technische Leiter ist in dieser Amtsperiode Alex Genstorfer, ausgewiesen erfahrener und frischgebackener Flugzeugtechnik-Meister. Sein jüngerer Bruder Lukas Genstorfer übernimmt dabei das Amt des stellvertretenden TL.

Das Geld und Mittelbeschaffung bei einer technisch hochgerüsteten Rettungsschwimmer-Tauch- und Bootstruppe wie der Wasserwacht eine sehr wichtige Rolle spielt, ist nur verständlich. Die Kasse führt ab sofort der junge Simon Scholz.

Sein Vorgänger im Amt des Kassiers Tim Donig, wird ebenso wie  Simons Vater Edgar, dieser altgedienter Organisatorische Leiter (OrgL) und ehemaliges Vorstandsmitglied des BRK Kreisverbandes Erding, sicher den einen oder anderen guten Tipp geben können wie Mittel im KV beschafft werden müssen.

Von den scheidenden Linder-Sisters Vicky und Isa, die nach vielen Jahren aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierten, haben die jungen Wasserwacht-Frauen Sophie Tischler und Lisa Bauer die Jugendleiter-Ämter übernommen.

Selbst aus der WW-Jugend entwachsen und mit den vielen, vielen Jugendlichen vertraut wissen alle Beteiligten, wie enorm wichtig beste Jugendarbeit in der WW ist, um sich über guten Nachwuchs keine Sorgen machen zu müssen.

Die neugewählte Vorstandschaft um ihren OG-Chef Bernd Janowsky wird mit Elan und Zuversicht die nächsten 4 Jahre angehen.

Tim Donig wird lt. Bernd Janowsky als Beisitzer hinzuberufen werden, im wichtigen Rettungstaucher-Ausbildungsbereich steht demnächst Manfred Herzog als Tauchausbilder im Auftrag des WW-Bezirks Oberbayern zur Verfügung.

Alle sind zuversichtlich, dass dann die pandemischen Einschränkungen der gesamten Wasserwacht-Arbeit ein Ende haben werden. Wir sehen mit großer Zuversicht in die Zukunft um den Menschen in unserer Stadt am hochbeliebten Kronthaler-Weiher und in Erdings städtischem  Schwimmbad die Sicherheit zu geben, dass Rettung und Hilfe für sie da ist.

Bericht & Fotos: Burkhard Köppen
Siehe dazu auch den Bericht in Merkur online